Wir versorgen Sie mit medizinischem Cannabis

 

Medizinisches Cannabis hat sich bei chronischen neuropathischen oder durch Krebs verursachten Schmerzen sowie bei Spastiken infolge von Multipler Sklerose als hilfreich erwiesen, ebenso als Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen infolge einer Chemotherapie. Es kann in Form von getrockneten Blüten verordnet werden, als standardisiertes Extrakt oder als Arzneimittel mit den aus der Hanfblüte gewonnenen Wirkstoffen Dronabinol oder Nabilon. 

Wir sind Mitglied im Verband der Cannabis versorgenden Apotheken e.V. (VCA - www.vca-deutschland.de) und stehen Ihnen mit einer effizienten Versorgung und einer fundierten Beratung zur Seite.

Verordnung und Antragstellung

 

Wenn eine entsprechende Genehmigung vorliegt, übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten für die ärztlich verordneten Rezepturarzneimittel. Für Patienten der gesetzlichen Krankenversicherung fällt nur die Zuzahlung an, die pro Arzneimittel höchstens 10 Euro beträgt.

 

Vor der ersten Verordnung müssen Sie mithilfe Ihres Arztes einen Antrag bei Ihrer Krankenkasse stellen; für weitere Verordnungen desselben Arzneimittels sind dann keine erneuten Genehmigungen erforderlich. Eine Ablehnung Ihres Antrags ist nur in begründeten Fällen möglich. Die Genehmigungsfrist beträgt in der Regel drei Wochen, mit MDK maximal fünf Wochen. In der Palliativversorgung ist eine Genehmigung binnen drei Tagen möglich.

 

 

Anwendungsgebiete

 

  • Chronische Schmerzen (neuropathisch, Tumor)
  • Spastik (Multiple Sklerose, Rückenmarksverletzungen)
  • Appetitmangel und Kachexie
  • Übelkeit und Erbrechen infolge einer Chemotherapie
  • Komplexe palliative Situation
  • Chronisch-entzündliche Erkrankungen
  • Tourette-Syndrom
  • Dyskinesien

Darreichungsformen

 

Cannabis-Blüten

Hierbei handelt es sich um die getrockneten Blüten der weiblichen Cannabis-Pflanze. Die wirksamen Inhaltsstoffe sind THC (Tetrahydrocannabinol), CBD (Cannabidiol) und Terpene. Für eine exakte Dosierung werden die Cannabis-Blüten von uns gemahlen und pulverisiert, sodass Sie sie mithilfe eines Dosierlöffels genau abmessen können. Die Einnahme erfolgt entweder als Inhalation mittels eines Verdampfers oder als Tee.

 

 

Cannabis-Extrakt 

Das aus der weiblichen Cannabis-Pflanze gewonnene Extrakt hat einen eingestellten Gehalt an THC bzw. CBD. Es wird meist als Tropflösung angewendet.

 

 

Dronabinol

Dronabinol ist reines THC und wird in Form von Kapseln oder öligen Tropfen eingenommen oder als ethanolische Lösung zur Inhalation verwendet.

Sie haben Fragen rund um den therapeutischen Einsatz von Cannabis? 

 

Unser Team steht Ihnen gern zur Verfügung! Wir beraten Sie ausführlich zu möglichen Indikationen, Neben- und Wechselwirkungen von Cannabinoiden und stehen Ihnen bei der Therapieeinstellung und der korrekten Anwendung von Inhalationshilfen zur Seite.